Jochen Schleeh Steuerberater in Tübingen

Impressum

Impressum

Verantwortlicher Redakteur und Webmaster für die Planung, Realisierung und Betreuung der Internetinhalte ist: Kanzlei Jochen Schleeh

Kanzlei Jochen Schleeh

Steuerberater –
Dipl.-Betriebswirt (BA)
Hirschauer Str. 1
72070 Tübingen

+49 70 71 - 40726- 0
+49 70 71 - 40726- 80

info(at)schleeh-stb.de

www.schleeh-stb.de

USt.-IdNr.: DE-198 045 139

 

Die gesetzliche Berufsbezeichnung Steuerberater wurde in der Bundesrepublik Deutschland (Bundesland: Baden-Württemberg) erworben.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Steuerberaterkammer Stuttgart.
Anschrift der Steuerberaterkammer Stuttgart:  Hegelstr. 33, 70174 Stuttgart

Der Berufsstand der Steuerberater unterliegt im Wesentlichen den nachstehenden gesetzlichen Regelungen:

a) Steuerberatergesetz (StBerG)
b) Durchführungsverordnung zum Steuerberatergesetz (DVStB)
c) Berufsordnung (BOStB)
d) Steuerberatervergütungsverordnung (StbVV)

Die berufsrechtlichen Regelungen können Sie bei der zuständigen Steuerberaterkammer Stuttgart einsehen.
Diese finden Sie auch unter der Homepage der Bundessteuerberaterkammer (www.bstbk.de).

Berufshaftpflichtversicherung:
SV Sparkassenversicherungs AG
Löwentorstrasse 65
70376 Stuttgart

Risikoträger sind je zu 50% die Sparkassenversicherung und die ALLCURA Versicherungs-AG, Schauenburgerstr. 27, 20095 Hamburg

Geltungsbereich der Berufshaftpflichtversicherung:
Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche:

a) aus der Verletzung oder Nichtbeachtung des Rechts außereuropäischer Staaten mit Ausnahme der Türkei

b) welche vor außereuropäischen Gerichten - mit Ausnahme der Gerichte der asiatischen Türkei oder vor Gerichten der osteurpäischen Staaten Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Estland, Georgien, Jugoslawien (Serbien und Montenegro, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Moldau, Rumänien, Russische Föderation, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik, Ukraine und Weißrussland geltend gemacht werden.; dies gilt auch im Falle eines inländischen Vollstreckungsurteils (§ 722 ZPO);

c) aus der Verletzung oder Nichtbeachtung des Rechts der unter b) benannten osteuropäischen Staaten, es sei denn, sie sind bei der das Abgabenrecht dieser Staaten betreffeenden geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen entstanden. Die Leistungspflicht des Versicherers ist in diesen Fällen auf die gesetzlich vorgeschriebene Mindestversicherungssumme beschränkt;

d) welche aus den Tätigkeiten geltend gemacht werden, die über Niederlassungen, Zweigniederlasssungen oder weitere Beratungsstellen im Ausland ausgeübt werden, soweit diese nicht durch besondere Vereinbarung eingeschlossen sind;

e) Die Leistungen des Versicherers erfolgen in Euro. Soweit der Zahlungsort ausserhalb der Staaten liegt, die der Europäischen Währungsunion angehören, gelten die Verpflichtungen des Versicherers mit dem Zeitpunkt als erfüllt, in dem der Betrag bei einem in der Europäischen Währungsunion gelegenen Geldinstitut angewiesen ist.

Gerichtstand: Tübingen

Allgemeine Auftragsbedingungen: Download

Sollten Sie auf unseren Internetseiten etwas vermissen oder Änderungsvorschläge haben, so nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
Wir sind dankbar für Ihre Hinweise.